Winterwald mit Sternenfolie

Sternenfolie_Winterwald

Wussten Sie eigentlich, dass der Scherenschnitt – ursprünglich in Nordchina beheimatet – eine der ältesten Volkskünste Chinas ist? Und dass in der Goethezeit im 19. Jahrhundert der Scherenschnitt in Deutschland seine Glanzzeit hatte? Und dass es noch heute in der Kunstszene Liebhaber moderner und klassischer Scherenschnitte gibt?

Denn wie ein klassischer Scherenschnitt mutet diese Bastelidee an. Mit schwarzem Papier und ausgewählten Designstanzern entstehen schöne Landschaften, die von der Sternenfolie und einer Lichterkette dahinter stilvoll in illuminiert werden.

Und so wird´s gemacht:

[Step 1]

Den Hausrahmen mit der schwarzen Farbe bemalen. Trocknen lassen.

 

 

 

[Step 2]

Den Hausrahmen auf die Sternenglanz Effektfolie legen und mit dem Bleistift die Umrisse nachzeichnen. Das aufgezeichnete Haus mit Hilfe des Cutters und des Lineals auf der Schneidematte herausschneiden. Auf der Front des Hausrahmens ringsherum doppelseitiges Klebeband anbringen und die ausgeschnittene Effektfolie Sternenglanz darauf kleben.

 

 

[Step 3]

Aus dem schwarzen Papierbogen verschieden große Tannenbäume und Hirsche ausstanzen. Die Figuren auf der Sternenfolie platzieren und mit dem doppelseitigen Klebeband daran befestigen. Eventuell über den Rand des Hauses hinausragende Papierteile abschneiden.

 

 

[Step 4]

Die Lichterkette mit Hilfe der Heißklebepistole an die Rückseite des Rahmens kleben. Auf der Vorderseite mit der Heißklebepistole die Wollschnur ringsherum ankleben, um das durch die Sternenfolie scheinende Deko Tape zu kaschieren.

 

 

 

 

Idee & Realisation: Kahleen Neumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.